Homöopathie Grundausbildung I

Klassische Homöopathie Grundausbildung I (Wochenendausbildung oder Vormittagsausbildung an Donnerstagen)

Arzneimittellehre/Materia Medica, Repertorisation, Anamnese und akute Krankheiten

Erlernen Sie bei uns das Therapieren der großen Meister der Klassischen Homöopathie wie Hahnemann, Bönninghausen, Hering, Lippe, Boger, Kent, Saine uva. Studieren Sie die Materia Medica, üben Sie das Repertorisieren und den Umgang mit den Miasmen, um im tatsächlichen Praxisalltag bestehen zu können!

Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker und Ärzte, sowie an alle Homöopathie-Interessierten, die ihre Kenntnisse aus persönlichen Gründen erweitern möchten oder das erworbene Wissen als Referenten weitergeben wollen.

Die langjährige und mit allen modernen Medien ausgestattete NATURA Akademie ist von der SHZ akkreditiert und bietet in überschaubaren Klassengrößen eine intensive Ausbildung mit festen Fachbereichsleitern. Dazu zählen u.a. Roland Methner, Dr. Anton Rohrer, Katja Welsch und Dr. Michael Leisten.

Wählen Sie schnell und einfach nach Ihren Bedürfnissen folgende Aufbauausbildungen dazu:

  • Klassische Homöopathie Grundausbildung II (chronische Krankheiten, Miasmen, Praxismanagement)
  • Klassische Homöopathie Grundausbildung III (schwere Pathologien von Autoimmunerkrankungen, Krebs- und Tumorbegleitung, psychische Krankheiten)

Lehrplan (gilt sowohl für die Vormittagsausbildung wie auch für die Ausbildung am Wochenende)

Grundkurs:

1. Modul
Einleitung, Literaturvorstellung, Geschichte der Homöopathie I (Samuel Hahnemann), Grundlagen: Lebenskraft, Ähnlichkeitsgesetz, Dosierung, Potenzierung, Arzneimittelherstellung, Arzneimittelprüfung, Arzneimittel: Acon.

2. Modul
Wie lerne ich Materia Medica?

Akute Krankheiten I: Grundlagen „Verletzungsarzneien“: Arn., Bell-p., Calend., Hyper., Led., Ruta, Symph. Nat-m.

3. Modul
Repertorisation und Hierarchisierung Kent´sche Repertorisation,

Akute Krankheiten II: Harnwegsinfekte: Zystitis – Nephritis; AM: Apis, Berb., Canth., Sars., Ter., Sep – DD Nat-m.

4. Modul
Akute Krankheiten III: Fieber und fieberhafte Erkrankungen, Fallübungen; AM: Acon., Bell., Ferr-p., Bry., Eup-per., Gels., Pyrog., (+DD), Hahnemanns Organon

5. Modul
Akute Erkrankungen VI: Magen-Darmerkrankungen: Durchfall – Erbrechen – Bauchschmerzen – Koliken; AM: Podo ua.

6. Modul
Impfungen – Vakzinose Behandlung; chronische Fälle; AM: Sil., Vario, Vacc.;

7.  Modul
Anamnese I, Akute Erkrankungen V: Hals-Nasen- Ohren- Erkrankungen: Angina/Tonsillitis, Pharyngitis, Sinusitis, Otitis; AM: Ars. (HA), Apis (HA), Lac-c., Phyt.;

8.  Modul
Reaktionen (akut), chronische Fälle, Fallanalyse, Dunham- und Fincke-Potenzen, Lebensführung; AM: Hep.

9.  Modul
Akute Erkrankungen VI: Bronchitis und Pneumonie, chronische Fälle: Ant-t., Ip., (Dros., Dulc., Stann.) Differenzierung der bisherigen Arzneien

10. Modul
Anamnese, Lebensführung, 1. Liveanamnese, Ambulatorium; Reaktionen 1, Homöopathie-Geschichte (Hering, Lippe, Kent u.a. bis 1945); AM: Nux-v.

11. Modul

Einleitung Miasmen: Die Psora, Chronische Krankheiten I: Grundlagen 1, Hahnemanns Organon und Chronische Krankheiten Bd.1, Unterdrückung, Einleitung Psora; AM: Sulph., Psor., Lyc.

12. Modul

Chronische Krankheiten II: Grundlagen 2; Das sykotische Miasma; „Sykotische“ Fälle: Thuj, Nit-ac., Med., und Refresher;

Gebühren: Pro 16 Unterrichtseinheiten fallen 220 Euro Gebühr, incl. Skripte und incl. Coaching, an.

Anmeldung

Haben Sie Interesse an der Homöopathie Ausbildung? Melden Sie sich dafür bitte in unser Verwaltung unter info@natura-akademie.de oder 09383/9036010 an.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre NATURA 

ANMELDUNG

INFOMATERIAL

Die FACHSCHAFT HOMÖOPATHIE an der NATURA ist als qualifizierte Bildungseinrichtung SHZ akkreditiert

Wer sind Stiftung-Homöopathie-Zertifikat (SHZ)?

Die Akademie hat es sich schon immer zur Aufgabe gemacht, eine breitgefächerte Palette von Fortbildungsmaßnahmen anzubieten. Anfänger und Fortgeschrittene haben so die Möglichkeit, praxisbegleitend das erreichte Kompetenzniveau zu erhalten und kontinuierlich zu steigern.

Dadurch lässt sich ein hohes Qualitätsniveau erreichen, wie es Patienten von Homöopathen erwarten dürfen. Gemeinsames Ziel aller Angebote ist es, Homöopathen zu Spezialisten ihres Faches zu machen, denen es objektivierbar gelingt, gerade auch chronische Krankheiten sanft und dauerhaft zu heilen. Nur so lässt sich die Homöopathie Hahnemanns als eigenständige und souveräne Heilmethode dauerhaft in unserer Gesellschaft verankern.

Mit der Einführung der Zertifizierung von Homöopathen durch die SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat) erschien es der Akademie empfehlenswert, entsprechende Qualitätsstandards mitzutragen. Es ist anzunehmen, dass die Zertifizierung für die Patienten bei der Therapeutenwahl zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Die fundierten Qualitätsrichtlinien stellen sicher, dass die überprüften Therapeuten die klassische Homöopathie in Theorie und Praxis beherrschen. Für Homöopathen nach der Ausbildung ist neben einer Zertifikats-Prüfung eine 3-jährige Supervisionszeit obligatorisch.

Ferner beinhaltet die Zertifizierung eine umfassende Verpflichtung zur regelmäßigen Fortbildung auf homöopathischem und klinischem (schulmedizinischem) Gebiet, die regelmäßig nachgewiesen wird. Gleiches gilt auch für Dozenten und Supervisoren bezüglich pädagogisch-didaktischer oder supervisorischer Themen. So erhalten Patienten und Homöopathie-Studenten eine zuverlässige Orientierungshilfe.

Fazit: Wählen Sie aus unserem Fortbildungsangebot das für Sie interessante und passende aus. Auch im Bereich der Fortbildungen profitieren Sie vom kontrolliert hohen inhaltlichen Niveau, wie es für das Zertifikat und seine Verlängerung unumgänglich ist. Dabei steht die Homöopathie Hahnehmanns und seiner Nachfolger im Mittelpunkt.

WissHom – Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie

Download Forschungsreader

Die Akademie steht in enger Verbindung rund um die Themen homöopathische Forschung, Homöopathie in der Praxis und Homöopathie in Weiterbildung und Lehre. Als Zeichen dieser Zusammenarbeit können sie hier den im Mai 2016 vorgelegten Forschungsreader zum aktuellen Stand der Forschung in Homöopathie einsehen. Entdecken Sie mehr von der wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie.

Qualitätsmanagement

Die NATURA-Akademie steht für eine erfolgreiche Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich Gesundheit und Soziales, insbesondere der Medizin und Komplementärmedizin. Unsere Ausbildungen sind zum einen stets auf die aktuellen Bedürfnisse in einer sich wandelnden Gesellschaft wie auch sich wandelnden Medizinlandschaft abgestimmt. Sie werden von unseren Dozenten geführt und begleitet, die sowohl fachlich und didaktisch als auch pädagogisch auf hohem Niveau geschult sind. Die Akademie ist in einem deutschlandweiten und internationalen Netzwerk tätig, so können wir die Qualität unseres Angebots garantieren. So sind wir Beratungs- und Prüfungszentrum der staatlich anerkannten DIPLOMA-Hochschule (www.diploma.de). Nicht zuletzt wurde die Akademie AZAV zertifiziert. Wir sind ständig aktiv im Qualitätsmanagement!

Lernende, die sich für eine Ausbildung entschieden haben, stehen vor derselben Frage wie ein Patient auf Therapeutensuche: „Wo finde ich ein Ausbildungseinrichtung, die eine qualifizierte und fundierte Ausbildung, bzw. ein Studium mit erstklassigen Dozenten anbietet?“ Da dient, das sich von einer Ausbildungsstätte erarbeitete und gesicherte Kriterium der AZAV-Zertifizierung, als ein Qualitätskriterium und ein Alleinstellungsmerkmal erster Güte. Dabei haben wir uns zu einem Ausbildungskonzept analog der AZAV-Ausbildungsrichtlinien verpflichtet und erfüllen demnächst weitreichende zusätzliche Standards für eine fundierte Ausbildung und für ein seriöses und erfolgreiches Studium. Denn wir befinden uns im Qualitätsmanagementverfahren nach dem Standard der AZAV-Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung.

Die AZAV-Zertifizierung ist von der Bundesagentur für Arbeit vorgeschrieben, wenn es um Vermittlung geht, im speziellen um die Vermitllung von Arbeitssuchenden. Bei dem Zertifizierungsvorgang werden verschiedene Dinge geprüft:

  • Kenntnissstand
  • Qualtiätsmanagement
  • bisherige Vorgehensweise
  • geplante Vorgehensweise

In Verbindung mit dem Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt regelt nämlich die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung – Arbeitsförderung – AZAV seit dem 01.04.2012 die Zulassung von Trägern und Maßnahmen der Arbeitsförderung. Ziel des Gesetzgebers ist, erstens mit dem Zulassungsverfahren die Qualität von Arbeitsmarktdienstleistungen zu erhöhen, zweitens die Effizienz des arbeitsmarktpolitischen Fördersystems zu verbessern sowie drittens eine Transparenz und Vergleichbarkeit unter den Arbeitsmarktdienstleistern herzustellen. Mehr erfahren Sie zur AZAV-Zertifizierung unter: http://www.dekra.de/de/managementsystem-zertifizierungen

2019-02-27T17:38:35+00:00