Emotional Freedom Techniques (EFT*)

Imaginative Konfrontation mit sensorischer Stimulierung und kognitiver Umstrukturierung  als wirksame Behandlungsmethode bei Angsterkrankungen, Depressionen usw.

 

Methoden der Energetischen Psychologie bzw. Klopfmethoden kombinieren imaginative Konfrontation, kognitive Umstrukturierung und sensorische Stimulierung, insbesondere die manuelle Stimulierung von Akupunkturpunkten. Unterschiedliche Ansätze, von denen sich einige an energetischen, andere an psychologischen und/oder neurophysiologischen Konzepten orientieren, werden beschrieben. Plausible psychologische und neurophysiologische Konzepte erklären die Wirkung der Klopfmethoden als Hemmung von aktivierten Angst­ und Stressreaktionen. Die Grundprinzipien des therapeutischen Vorgehens bei diesen Ansätzen und Ähnlichkeiten mit verhaltenstherapeutischen Methoden und EMDR werden dargestellt. Ein Überblick über die empirischen Untersuchungen zu den Klopfmethoden zeigt: Es gibt überzeugende Belege für die Wirksamkeit der Emotional Freedom Techniques (EFT) bei der Behandlung von z.B. Angststörungen, Traumafolgestörungen, Depressionen. Studien zu den Wirkfaktoren zeigen die Bedeutsamkeit der sensorischen Stimulierung für die therapeutischen Effekte.

Kursleiter: Dr. Jürgen Kiechle

Kosten: 480€ inkl. Skript

Termine: 29. und 30.01.2022 und 02. und 03.04.2022

*Hinweis: Die Inhalte meiner Seminare geben meine persönliche Sicht und langjährige Erfahrung von Klopfakupressur wieder. Es handelt sich nicht um „Official EFT“/Optimal EFT“ (Gary Craig), das von ihm markenrechtlich geschützt ist.