Fortbildung: Neuraltherapie nach Huneke

Neuraltherapie nach Huneke

Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine Therapieform mit der man s. g. Störfelder im Körper beseitigen kann und damit bewirkt, dass die Energieströme des Organismus ungehindert fließen kann. Diese Störfelder oder auch Herde können z. B. Narben sein, Verwachsungen oder Verhärtungen auf der Haut. Der Patient bemerkt diese Störfelder oft nicht, d. h. sie verlaufen stumm und verursachen unter Umständen keine Schmerzen.

Mit Hilfe der Neuraltherapie werden solche Störfelder aufgespürt, erkannt und behandelt werden.

In der neuraltherapeutischen Behandlung wird eine Injektion von einem örtlichen Betäubungsmittel in sehr geringer Konzentration z. B. Procain 1,0% oder auch ein homöopathisches Arzneimittel gesetzt.

Diese Injektion erfolgt intra cutan – unter die Haut genau an den Störfeldern bzw. Herden.

Damit kann bewirkt werden, dass die Energieströme des Körpers wieder frei fließen können.

Fortbildung am Mittwoch, den 15.05.2019 von 14.00-18.00 Uhr

Kursgebühr 60 Euro

Referentin: Avana Eder, Heilpraktikerin

NATURA-Akademie, Dr. Michael B. Leisten, Laub 12, 97357 Prichsenstadt

Formlose Anmeldung unter info@natura-akademie.de

2019-03-17T14:30:22+02:00