Osteopathie-Modul: Parietal

Osteopathie-Modul: Parietal 2018-09-03T15:52:45+00:00

Die parietalen Faszientechniken

Im ununterbrochenen Verbund und überall im Körper gestalten Faszien die flexible Struktur der Haltung und der Bewegungsabläufe. Dieser mobile und anpassungsfähige Rahmen ermöglicht optimale und geschmeidige Kraftumsetzung, sinnvolle Bewegungseinschränkung und wohlproportionierte Arbeitsteilung. Die zielgerichtete Behandlung dieser Strukturen ist eine hervorragende Ergänzung z.B. der homöopathischen Arbeitsweise, da auch hier der Grundsatz gilt: „Gleiches mit Gleichem“ – denn die parietalen Faszientechniken der indirekten Osteopathie arbeiten nicht symptomfixiert sondern gehen auf die vorgefundenen Spannungszüge ein, damit der Körper somit selbst die Lösung bereitstellen kann. Kein unnötiges effekthaschendes Knacken sondern Förderung der Homöostase des Bewegungsapparats.

Die cura-Kursserie in Parietaler Osteopathie umfasst vier Themenschwerpunkte und Kursthemen:

cura Akademie

Inhalte aller vier Kurse sind:

  • Fasziale Anatomie und Physiologie, Differenzialdiagnose der faszialen und artikulären Dysfunktionen
  • Kombination von indirekten und direkten Techniken, Somatische Dysfunktionen, Allgemeine Osteopathische Diagnostik
  • Lösung über Positionierung, Soft-Tissue-Techniken, Umgang mit faszialen Distorsionen
 • Parietale Faszientechniken für das Gesamtspektrum orthopädischer Indikationen
  • Écoute-Techniken in Diagnose und Behandlung, Positional Release/Myofascial Release
  • Anschauliche Funktionelle Anatomie des Bewegungsapparats
  • Entwicklung von Zielsicherheit in der Lokalisation der zu therapierenden Strukturen

Die osteopathische Ausrichtung der cura-Akademie war schon seit jeher primär faszial Die zentrale Bedeutung der Faszien in der Spannungverwaltung des Körpers mit ihren pathogenetischen Konsequenzen sind jedem Praktiker und Therapeuten »irgendwie« bekannt. Dieses »irgendwie« durch eine anschauliche

  • Funktionelle Anatomie,
  • fasziale Physiologie,
  • das Kennenlernen dysfunktioneller Spannungszusammenhänge sowie
  • die Unterrichtung in den subtilsten osteopathischen Faszientechniken

zu ersetzen, ist bei cura der seit über zehn Jahren erprobte Fokus unserer Lehrtätigkeit.