Entdecken Sie die Traditionelle Chinesischen Medizin (TCM)

Die Chinesische Medizin ist ein leistungsfähiges System zur Diagnose und Behandlung funktioneller, vegetativer und körperlicher Störungen des Menschen. Mit der Erweiterung der therapeutischen Möglichkeiten durch die Chinesische Medizin verbessert sich nicht nur die Situation der Patienten sondern auch die berufliche der Therapeuten.

Die fünf Grundpfeiler der TCM

Die Akupunktur ist die im Westen am weitesten verbreitete Therapiemethode der Chinesischen Medizin. Das Setzen der Nadel an definierten Punkten bewirkt eine komplexe Reaktion im Körper.

Ein Großteil der Behandlungen in der Chinesischen Medizin basiert auf der Arzneimitteltherapie. Dadurch erweitert sich das Therapiespektrum erheblich.

In der Chinesischen Ernährungstherapie werden Lebensmittel entsprechend ihrer Wirkung auf den Menschen beschrieben. Das „Qi“ wirkt dabei regulierend auf den menschlichen Organismus ein.

Die Bewegungstherapie Qigong ist ein therapeutischen Verfahren, das von den Patienten selbst durchgeführt werden kann. Bei den vielfältigen Techniken des Qigong geht es um die „Arbeit mit dem Qi“.

Tuina bedeutet „schieben und greifen“ und bezeichnet eine Behandlungsform, welche auf den theoretischen Grundlagen der Chinesischen Medizin beruht und die Praktiken der manuellen Therapie in sich vereint.

Ausbildungen

Was macht uns besonders?

Die NATURA Akademie für Gesundheit und Soziales ist die führende Einrichtung für Berufe rund um Naturheilkunde und Komplementärmedizin bei Mensch und Tier sowie für die Themen Soziales, Persönlichkeitsentwicklung und Lebenshilfe. Folgende besondere Säulen stützen Sie in Ihrem Lernerfolg an der NATURA: