Neuigkeiten zur Homöopathie Ausbildung!

Homöopathie-Ausbildung heute

 

Informationen zur Ausbildung „Klassische Homöopathie“ an der NATURA nächster Lehrgangsbeginn Oktober 2018

(Von einem bis zu sechs Semestern – Sie entscheiden!)

Die NATURA Akademie in Laub bei Würzburg ist eine Bildungseinrichtung im Bereich Gesundheit und Soziales, die seit 2003 die 3-jährige Ausbildung „Klassische Homöopathie“ anbietet. Dabei strebt die Akademie stets höchstes Niveau ihrer Ausbildung in Pädagogik, Didaktik und Methodik an. Ab dem Wintersemester 2018 komplettiert sich das Angebot der NATURA Akademie sogar um den Bachelor-Studiengang „Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren“. Eingebettet in die Welt der Homöopathie zeichnet sich die Ausbildung „Klassische Homöopathie“ durch Präsenzunterricht und e-Learning Methoden aus. Das Lernkonzept besteht aus Vorlesungen, Seminaren und Fernstudium an insgesamt sechs Wochenenden pro Semester. Ergänzt werden die Unterrichtseinheiten über den gesamten Ausbildungszeitraum durch Selbstlerneinheiten und persönliche Lernbegleitung durch unsere Dozenten.

 

Das 1. und 2. Semester hat ein eigenes Profil dadurch, dass nicht nur die Grundlagen der Homöopathie vermittelt werden, sondern schwerpunktmäßig die im Praxisalltag häufig vorkommenden Akutsituationen wie beispielsweise Erkältungen, Bronchitis oder HNO-Erkrankungen. Dies geschieht durch die Beschäftigung mit entsprechenden Fällen, wichtigen Mitteln sowie auch der Vermittlung des klinischen Verständnisses. Dies ermöglicht einen sicheren Umgang mit diesen häufig vorkommenden Indikationen und Beschwerdebildern. Gelehrt wird die Repertorisationstechnik nach Kent.

Im 3. und 4. Semester folgt die Unterrichtung in der Vorgehensweise bei chronischen Krankheiten. Dazu werden wichtige Krankheitsbilder wie Hautkrankheiten, Schilddrüsen-Krankheiten, Lebererkrankungen, gynäkologische Erkrankungen, ADHS, u.a. behandelt. Diese Krankheitsbilder werden integrativ und praxisorientiert vermittelt, dabei werden alle wichtigen Aspekte wie Anamnesetechnik, Fallanalyse, Repertorisation und Reaktionsbeurteilung usw. eingeübt. Die Miasmenlehre Hahnemanns und seiner Schüler wird kritisch-analytisch in ihrem historischen Kontext besprochen und sich mit der Repertorisations-Methodik von Bönninghausen beschäftigt.

Im 5. und 6. Semester liegt der Schwerpunkt bei den komplexen, vielschichtigen Erkrankungen – unter anderem schwere Pathologien wie z. B. Krebs. In Ergänzung zum 3. und 4. Semester wird die Repertorisation nach Boger gelehrt. Innerhalb dieser sechs Semester bekommen Sie das notwendige Rüstzeug, das Sie zur Ausübung der Klassischen Homöopathie befähigt. Die Schwerpunkte des Lernens sind zum einen das von den Dozenten dargebotene Wissen und Unterrichtsmaterial, zum anderen das eigenständige Lernen und Forschen.

 

Die Materia medica als wichtiger Bestandteil der Ausbildung                                                                                                                                                                              

Für Homöopathieausbildungen – sofern sie SHZ zertifiziert sind – ist heute vorgeschrieben, welche 120 Mittel Sie während der 3-jährigen Ausbildung zu besprechen haben. Mit entscheidend für die Qualität einer Homöopathie-Ausbildung ist aber, wie diese Mittel gelehrt werden und mit welchem Inhalt bzw. Schwerpunkt. An der NATURA in Laub wird die Materia medica nach dem Konzept der berühmten „diagnostischen Methode“ von Constantin Hering (1800–1880) gelehrt. Die besten Homöopathen nach Hahnemann (wie C. Hering selbst, sowie Lippe, Guernsey, Dunham, Farrington u.a.) haben nach dieser Methode gelernt und ihre erstaunliche Verschreibungssicherheit beruhte auf einer genauen und differenzierten Materia medica-Kenntnis.

Worin besteht nun dieses Konzept?

Schwerpunkt des Materia medica-Unterrichtes sind diejenigen Mittel, welche häufig in der Praxis gebraucht werden, die sogenannten Polychreste. Es werden nicht einseitig die psychischen Symptome eines Mittels betont, sondern die charakteristischen Symptome – diejenigen, welche zuverlässig helfen, dieses Mittel von anderen (ähnlichen) zu unterscheiden. So werden im Lehrplan immer möglichst ähnliche Mittel (z.B. Sepia und Natrium muriaticum) zusammen unterrichtet, um sie dann gegeneinander abzugrenzen. So entwickelt sich nach und nach eine vernetzte, solide und aufeinander aufbauende Materia medica-Kenntnis. Es werden nur zuverlässige Autoren/Homöopathen gelehrt.

Philosophie und Qualitätsanspruch der NATURA

Die praktische Erfahrung steht im Mittelpunkt der Ausbildung, welche zu hoher fachlicher Kompetenz verhilft und die Grundlage für langfristigen Praxiserfolg darstellt. Die verschiedenen Ansätze, Vorgehensweisen und Traditionen der Klassischen Homöopathie werden systematisch und kritisch gelehrt und vorhandene Widersprüche in den homöopathischen Methoden werden thematisiert, moderiert und konstruktiv aufgelöst.

Durch Fächer wie Praxis- und Patientenbehandlung werden Sie für die Herausforderungen des ständigen Wandels in einer sich verändernden Medizinlandschaft ausgestattet. Zusätzlich dazu werden Sie, wenn gewünscht, durch die Möglichkeiten von Supervision und Arbeitskreisen auch nach dem Studium begleitet und betreut.

Die Hauptdozenten der Akademie leisten regelmäßig ihren Beitrag zur fachlichen Verbesserung der Klassischen Homöopathie Ausbildung. So hat Roland Methner aktuell seine Forschungsergebnisse zu dem Thema „Miasmen in der Homöopathie“ in einem im NATURA eigenen Laub-Verlag erschienenem Buch präsentiert. Er stellte die Frage: Welche der vielen verschiedenen miasmatischen Informationen lassen sich in der Praxis bestätigen? Er ist Koordinator und wichtiger Mitarbeiter des MMP-Projektes von Andrè Saine, wo durch umfangreiche Recherche und akribisches Arbeiten der Genius eines homöopathischen Mittels herausgearbeitet wird.

Dr. Michael B. Leisten arbeitet intensiv an der Frage nach der Salutogenese bei Hahnemann und die zeitgemäße Umsetzung in die moderne homöopathische Praxis, was er als HomöoSalutis bezeichnet. Er ist Mitglied der wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie und war als stellvertretender Sektionsleiter für die Optimierung homöopathischer Aus- u. Weiterbildung zuständig und aktiv. Diese Erfahrung wird in der NATURA gelebt. Dr. Anton Rohrer lehrt rund um die Arbeit mit dem Therapeutischen Taschenbuch nach „Bönninghausen“ die genuine Weise der Homöopathie.

Die Homöopathie-Ausbildung an der NATURA bietet Ihnen den Einstieg in die Welt der Homöopathie. Profitieren Sie von folgenden Vorteilen der Ausbildung in unserer Akademie:

Der Vorlesungsbetrieb konzentriert sich auf die Klassische Homöopathie, so wie es Hahnemann, Kent, Burnett u. a. Großmeister dieses Therapiesystems gelehrt und angewendet haben.

Die NATURA Akademie schafft durch ihre optimale Infrastruktur mit dem Lesecafé, dem Homöopathie-Buchladen, der angegliederten Praxis der Klassischen Homöopathie sowie dem Heilpflanzengarten eine dem Lehren und Lernen förderliche Atmosphäre.

Die NATURA Akademie betreibt akademieinterne sowie -externe Schulungen und Fortbildungen für ihre Mitarbeiter und Dozenten, um offen zu sein für Verbesserungsmöglichkeiten in Therapie und Studium.

Die NATURA Akademie ist eine professionelle und anerkannte Einrichtung der beruflichen Weiterbildung und Gesundheitsbildung.

Der Ausbildungsgang „Klassische Homöopathie“ ist SHZ akkreditiert.

Nach Absprache besteht die Möglichkeit für Homöopathen und Schüler der Homöopathie in der

Praxis für klassische Homöopathie von Michael Leisten zu hospitieren.

Die NATURA Akademie befindet sich im fachlichen Austausch mit Dr. André Saine und der von ihm gegründeten Canadian academy of homoeopathy und unterstützt das Materia Medica pura-Projekt.
Roland Methner ist hier ein Koordinator. Eine genaue und gute Materia medica- Kenntnis ist immer noch die wesentliche Basis für eine erfolgreiche Mittelwahl.

Die NATURA Akademie bietet ein virtuelles Klassenzimmer. Das ist eine neue Möglichkeit, mit der Sie sich bequem von zu Hause aus vertiefend mit den homöopathischen Themen beschäftigen können. Über die Plattform können Sie Fragen stellen, die Ihnen von den Dozenten beantwortet werden.

Ein weiterer Vorteil des E-Learnings ist das Lernen und Beschäftigen mit den Inhalten, wann und wo Sie wollen! Ob Sie tagsüber oder nachts lesen, Fragen stellen oder Antworten lesen, bleibt ganz Ihnen überlassen – Sie brauchen lediglich einen Computer mit Internetzugang.

Beginnen Sie Ihre Ausbildung mit uns!

Wir freuen uns Sie auf Ihrem Weg der Homöopathie be- u. geleiten zu dürfen!

 

Dr. Michael B. Leisten samt Dozententeam

 

2018-08-11T13:51:32+00:00